Herren 55 > Helmut Ganter: Kam, sah und siegte!

Bei unserer Vorschau zum Spiel in Mötzingen hatten wir auf ‚Eine Sensation‘ gehofft. Diese blieb, nicht zuletzt deshalb weil wir ohne unsere Nummer 1 antreten mussten, dann leider doch aus. Eine ‚kleine Sensation‘ ist aber der Einzelsieg von Helmut Ganter bei seinem 1. Einsatz in der Oberligastaffel! Dies auch noch mit einem nie gefährdeten zwei Satz Erfolg, mit 6:3 und 6:3. Super Helmut! Trotz heftiger Gegenwehr, war es uns nicht vergönnt, noch einen weiteren Punkt einzuheimsen, sodass wir das Spiel mit 5:1 an die Gastgeber geben mussten. Dabei hat sich Rolf gegen die Nummer 1 der Gastgeber (der ‚gefühlt auch noch zwei Klassen höher spielen könnte) mehr als tapfer gewehrt. Dennoch musste er sich in zwei Sätzen mit 6:3 und 7:5 geschlagen geben. Volker machte ein ordentliches Spiel, konnte aber das sichere Spiel seines Gegeners nicht wirklich gefährden und gab sein Spiel mit 6:2/6:3 ab. Bei Michael ist das Ergebnis mit 6:2/6:2 vordergründig eindeutig, spiegelt aber keinesfalls den Spielverlauf wieder. Michael hatte jede Menge Spiele in denen er 40:0 oder 40:15 vorne lag; diese aber nicht nachhause bringen konnte. Volker und Michael waren dann im Doppel gegen die Nummer 1 und Nummer 3 der Gastgeber im ersten Satz noch am Drücker, hatten aber im zweiten Satz nichts mehr zuzulegen und mussten ihr Spiel mit 6:3/6:1 abzugeben. Rolf und Helmut hatten in ihrem Doppel im ersten Satz lange die Nase vorn, um dann doch noch im Satz-Tie-Break diesen mit 9:7 abzugeben. Die Luft war dann (beim tapfer kämpfenden Helmut) raus, sodass der zweite Satz mit 6:0 an Mötzingen ging. Resumee dieser Begegnung: Mötzingen hat auch in dieser Höhe verdient gewonnen!

Alles in Allem sind wir mit dieser Saison sehr zufrieden, haben wir doch den Klassenerhalt geschafft, wie dies auch aus der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen ist:

Der TC Rot Gold gratuliert ‚Unseren Nachbarn‘ aus Neckarsulm zur Meisterschaft!

Wie geht es bei uns in der kommenden Saison weiter? Wenn es nach unserem Sportwart Rolf Schmidt geht, bleiben wir in dieser Liga, wechseln jedoch zu den Herren 60, damit wir uns nicht mit 10 Jahre jüngeren, laufstarken ‚Burschen‘ mehr herumschlagen müssen. Schau’n mer mal, was der ‚Rest der tollen Truppe‘ sagt! Wir werden die geneigten Leser von der getroffenen Entscheidung an dieser Stelle informieren! Die Mannschaft sagt ‚Danke‘! an Alle Einwohner und Einwohnerinnen die uns in dieser Saison unterstützt und den Saisonverlauf beobachtet haben!  Gt

---------------------------------------------------------------------

 

Herren 55 > Doppel zwingen Stuttgart in die Knie!

Wir hatten die Stärke unserer Gegner aus Stuttgart richtig eingeschätzt. Es war ‚ein Niveau‘, was dann auch bis zu den beiden Doppeln für höchste Spannung sorgte! Aber von vorne. Trotz fiebriger Erkältung und starken Gliederschmerzen ist unsere Nummer 1 angetreten, damit die Mannschaft nicht aufrücken musste. Zudem hat sich Bodo mit 4:6 / 2:6 gut aus der Affäre gezogen. Einmal mehr war unsere Nummer 2 in Topform! Mit 6:1 / 6:0 ließ Rolf seinem Gegenspieler keine Chance. ‚Unser Doc‘ musste sich nach heftiger Gegenwehr und trotz einer 4:2 Führung im 2. Satz, dann doch noch mit 4:6/5:7 geschlagen geben. Nun lag es alles mal wieder an ‚Unserem Präsi‘. Er macht es schon die ganze Saison spannend, so auch am letzten Samstag. Den ersten Satz verbuchte er, auch in der Höhe verdient, mit 6:1 für sich. Unverständlich wie dann der 2. Satz mit 2:6 an den Gast gehen konnte. Sein unglückliches Spiel gegen Sulmtal kam wieder in Erinnerung. Dieses Mal aber behielt er im Match-Tie-Break die Nerven und brachte diesen sicher mit 10:5 nach Hause. Nun stand es nach den Einzeln 2:2, jedoch führten die Gäste mit einem Satz. Da Bodo und Gerhard beide nicht zum Doppel antreten konnten, mussten wir mit einer Neuformation an diese große Aufgabe herangehen.

Dies erledigten die Jungs mit Bravour! Rolf und Harald, auf Doppel 1 spielend, lagen im ersten Satz noch 0:3 zurück. Drehten dann mit einer hoch konzentrierten Leistung noch den ersten Satz und brachten ‚Ihr Doppel‘ mit 6:4/6:3 nach Hause. Das zweite Doppel brachten Volker und Michael souverän und sicher mit 6:1 / 6:2 nach Hause. Somit Stand mit 4:2 der Sieg für unsere Farben fest. Wenn es nicht mehr mit dem Teufel zugeht bedeutet dies: Klassenerhalt! Das ist eine super Leistung der Mannschaft, hatten wir im Anfang der Saison doch ein bisschen ‚Bammel‘ in der württembergischen Oberligastaffel mithalten zu können. Umso größer die Freude (die wir einige Stunden noch mit unseren Gästen aus Stuttgart teilten) die auch während unseres schönen ‚4er Binokel‘ bis zum Schluss angehalten hat. Von unserer exzellenten Bewirtung waren unsere Landeshauptstädter sehr begeistert und ließen es sich nicht nehmen, sich bei unseren Damen mit einer Flasche Sekt zu bedanken. Die Mannschaft bedankt sich für die erneut tollen Kochkünste in dieser Saison bei Ulla Gärtner. Bei Sabine Reichert, Karin Großmann und Lucia Aleman, die uns die Aufräumarbeiten abnehmen, damit wir mit unseren Gästen nach den Spielen direkt zum ‚gemütlichen Teil‘ übergehen können. Es spielten: Bodo Hermann, Rolf Schmidt, Volker Gärtner und Michael Aleman in den Einzeln und Harald Reichert im Doppel. Vielen Dank auch auf diesem Wege an Helmut Ganter, der erneut als möglicher Doppelspieler bereitstand, aufgrund der notwendige gewordenen taktischen Aufstellung der Doppel jedoch nicht zum Einsatz kam. Helmut, Du bist ein vorbildlicher Kamerad! Vorschau: Zum letzten Punktspiel in dieser Saison, reisen wir am Samstag den 22. Juli in die Nähe von Nagold nach Mötzingen. Den bisherigen Ergebnissen folgend, hängen die Trauben dort sehr hoch! Für uns wahrscheinlich zu hoch, da unsere Nummer 1 an diesem Tag leider nicht zur Verfügung steht. Dennoch: Die Truppe die dort anreisen wird, wird alles geben. Sie, liebe Leser des GAZ, werden wir an gleicher Stelle vom Spiel und von der Abschlusstabelle informieren. Gt

-----------------------------------------------------------------------

Herren 55 > Chance auf Ligaerhalt genutzt!

Das Heimspiel gegen unsere Gäste aus Ratshausen-Schömberg (bei Balingen) mussten wir gewinnen, um weiterhin eine Chance auf den Ligaerhalt zu haben. Entsprechend war die Einstellung unserer Akteure, Selbst unser Doc hat seinen Urlaub abgebrochen und ist bereits am Freitag Nacht ‚von seiner Insel‘ zurückgereist. Vielleicht waren es die Reisestrapazen, ganz sicher war es aber auch das sehr gute Spiel seines Gegners, das ihm mit 0:2 Sätzen das nachsehen gab. Leider musste er das Doppel mit Bodo – nachdem die Beiden 5 Matchbälle im Match Tie Break hatten – auch noch in diesem entscheidenden Satz mit 12:14 an unsere Gäste geben. Das war’s dann aber auch schon mit den ‚schlechteren Nachrichten‘ . Unsere Nummer 1, Bodo, bewies einmal mehr nicht nur seine spielerischen Fähigkeiten, sondern auch seine exzellente Nervenstärke! Obwohl er in beiden Sätzen jeweils 2:4 hinten lag, drehte er bravourös beide Sätze und brachte sein Spiel mit 2:0 nach Hause! In schon beinahe unglaublicher Manier hat Rolf seinem Gegner keinerlei Chance gelassen. Glatt und sauber gingen beide Sätze mit jeweils 6:2 an Rolf. Das ging besonders im 2. Satz so schnell, dass Rolf gerne noch weitergespielt hätte! Zu einem ‚kleinen Krimi‘ entwickelte sich das Spiel von Volker. Obwohl er mit 7:6 und 7:5 in 2 Sätzen gewann, dauerte das Spiel nahezu 3 Stunden! ‚Gefühlt‘ musste er - gegen einen sehr unangenehm spielenden Gegner – einen Halbmarathon laufen. Das ist ihm wahrlich aber gut gelungen! ‚Den Sack zugemacht‘ haben dann im Doppel, mit einem nie gefährdeten 6:2 und 6:2, Rolf und Gerhard. Somit stand der Sieg mit 4:2 für unsere Farben fest. Gratulation an Alle! Bei bester Bewirtung (vielen Dank an dieser Stelle an Ulla Gärtner und Bodo’s Frau Karin Grossmann sowie an Sabine Reichert) hielten es unsere weit gereisten Gäste noch ein paar Stündchen bei uns aus, bevor diese die Rückreise antraten. Unser Team hat dann in gemütlicher Runde den Sieg gefeiert. Festzuhalten ist, dass beim abschließenden Binokel eine sehr hohe Fehlerquote festzustellen war. Das ist gut so, denn auf dem Platz hätten wir uns diese nicht leisten können!

Es spielten: Bodo Hermann, Rolf Schmidt, Volker Gärtner, Michael Aleman und Gerhard Sommerfeld (Doppel).

Vorschau: Unser nächstes Spiel findet am Samstag 8. Juli – Beginn 14 Uhr - wieder zuhause statt. Da empfangen wir die Mannschaft der Spfr. aus Stuttgart. Nachdem bei unserem letzten Saisonspiel in Mötzingen (bei Nagold) unsere Nummer 1 fehlt, müssen wir unseren Heimvorteil nutzen! Mit einem Sieg gegen die Landeshauptstadt ist der Ligaerhalt gesichert. Die Truppe ist sich dessen bewusst und jeder Einzelne wird sich auf dem Platz ‚zerreißen‘,um den Ligaerhalt fest zu machen. Lassen Sie sich dieses Match, das um 14 Uhr beginnt, nicht entgehen! Das wird sicher eine spannende Begegnung auf höchstem Niveau. Auf die Unterstützung durch viele Zuschauer freuen sich die Herren 55! Gt

----------------------------------------------------------------------------

Herren 55 > Michael Aleman siegt im Einzel und Doppel!
Michael Aleman brachte sicher und ungefährdet den ersten Sieg in der Oberliga für den TC Rot Gold mit 2:0 Sätzen unter Dach und Fach! Zusammen mit seinem Doppelpartner Rolf Schmidt, siegte er auch im Doppel. Nach einem sehr spannenden Spiel behielten unsere zwei Jungs im Match Tie Break mit 10:8 die Oberhand.

Bodo Hermann konnte seine Form leider nicht abrufen und unterlag klar ein zwei Sätzen. Anders war es bei Rolf Schmidt im Einzel, der nach einem sehr spannenden Match, über nahezu 3 Stunden!!, sich leider im Match Tie Break geschlagen geben musste. Sehr, sehr schade! Leider konnte Volker Gärtner sein gutes Spiel aus dem 1. Satz nicht fortsetzen, verlor den 2. Satz und ging im Match Tie Break mit 1:10 geradezu unter. Auch heute noch ist dieser Leistungseinbruch nicht zu erklären. Unser Doppel 1 mit Bodo Hermann und Harald Reichert hatten den spielstarken Gästen nichts entgegen zu setzen und mussten das Match mit 0:2 Sätzen abgeben. Somit mussten wir mit 2:4 erneut eine Niederlage einstecken, wiewohl auch in diesem Spiel ‚mehr drin war‘.
Es spielten: Bodo Hermann, Rolf Schmidt; Volker Gärtner; Michael Aleman, Harald Reichert (Doppel)
Die Mannschaft lässt sich aber nicht entmutigen und will mit ‚Dieser Truppe‘ weiterhin den Klassenerhalt sichern:

Auf dem Bild hinten von links nach rechts: Volker Gärtner; Bodo Hermann, Günter Weigt; Gerhard Sommerfeld und Harald Reichert. Vorne: Michael Aleman, Rolf Schmidt und Karlheinz Waller.
Auf dem Bild fehlen. Osvaldo Matta und Helmut Ganter
Vorschau: Am Samstag 24. Juni empfangen wir Gäste aus dem Schwarzwald, den TC Ratshausen/Schömberg auf unserer Anlage. Spielbeginn: 14:00 Uhr. Um die Klasse halten zu können, sollte hier der erste Sieg her! Unsere Jungs werden alles geben; hoffen wir mal das es gelingt! Gt

----------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------

Damen

Niederlage gegen Hardthausen!

 

Vergangenen Sonntag, den 23.07.17 fand das letzte Spiel der Sommerrunde in Hardthausen statt. Da Untergriesheim bereits in der vorherigen Woche ihren vierten Sieg errungen haben, ging es an diesem Spieltag für die beiden Mannschaften um die Tabellenplätze zwei und drei. In den Einzeln konnte sich nur Mona Schmidt mit einem deutlichen Ergebnis von 6:1, 6:3 durchsetzen. Julia Kliewer, Lisa Morina und Anke Birkenstock gaben sich trotz toller Spielleistung im Einzelkampf leider geschlagen. Mit einem Punktestand von 1:3 wurde in die Doppel gestartet. Doppel 1 sorgte für Spannung. Lisa Morina und Tina Ege gewannen das Match dank ihrem Ehrgeiz, toller Teamfähigkeit und hochklassiger Spielleistung mit einem Ergebnis von 4:6, 6:4, 17:15. Weniger erfolgreich endete das Doppel von Anke Birkenstock und Mona Schmidt. Somit erfuhren unsere Damen am letzten Spieltag eine Niederlage von 2:4 und befinden sich nun auf Platz drei. Im Mittelfeld, mit zwei Siegen und zwei Niederlagen, wird die diesjährige Runde beendet. Selbstverständlich hätte ein Sieg den Abschluss abgerundet, jedoch nehmen unsere Damen viele Erfahrungen aus der diesjährigen Saison mit und starten in der nächsten Runde umso motivierter durch!

M.S.

----------------------------------------------------------------------

 

4:2 Sieg gegen Kirchhausen!

 

Letzten Sonntag, den 02.07.17 gastierten unsere Damen bei unserem Nachbarn in Kirchhausen. Da die Plätze zuvor von deren Herrenmannschaft belegt waren, mussten unsere Damen einige Zeit warten bis sie durchstarten konnten. Umso weniger Zeit nahmen die Einzel von Julia Kliewer, Tina Ege & Mona Schmidt ein. Alle drei Spielerinnen gaben an ihre Gegnerinnen innerhalb der beiden Gewinnsätze nur ein einziges Spiel ab. Souveräne Spielleistung, die der Mannschaft 3 Punkte brachte. Lea Kulhanek hatte es nicht ganz so einfach und musste kämpfen. Nach dem ersten verlorenen Satz mit einem Ergebnis von 4:6, gewann sie den zweiten 6:3. Zeit für den Match Tie-Break. Es standen alle Chancen offen, jedoch hatte die Spielerin aus Kirchhausen am Ende wahrscheinlich die etwas stärkeren Nerven und siegte. Trotz des Punktverlustes war der gewonnene Satz von Lea K. sehr bedeutend für die Mannschaft, da am diesem Spieltag keine Niederlage mehr möglich war. Optimale Basis für die Doppel. Julia K. und Mona S. hatten keine Gnade mit den Spielerinnen gegenüber und gewannen ihr Doppel mit einem überaus deutlichen Ergebnis von 6:0 6:1. Das zweite Doppel, bestehend aus Lea K. und Lisa Morina  mussten den Punkt trotz toller Spielleistung leider an die Gegnerinnen abgeben. 4:2 lautete das Ergebnis am Ende des Tages. Die Mannschaft kann absolut zufrieden mit ihrer Leistung sein.

Vorschau: Das letzte Saisonspiel findet am 23.07.2017 in Hardthausen statt. Spielbeginn ist 9:00 Uhr. Wir hoffen auf gutes Wetter und einen abschließenden Sieg!

M.S.

 --------------------------------------------------------------------

 

Knapp, knapper, unsere Tennisdamen!

 

Am Sonntag, den 25.06.17 sorgten unsere Damen gemeinsam mit ihren Gegnerinnen von Untergriesheim für Spannung. Knapper hätten die Einzel von Julia Kliewer, Ivonne Seufert, Tina Ege und Mona Schmidt nicht ausgehen können. Match- Tie Breaks waren angesagt. Alle vier Spielerinnen mussten sich dem Match-Tie Break stellen. Julia K., Ivonne S. und Mona S. mussten sich trotz absolut enger Ergebnisse von ihren Gegnerinnen geschlagen geben. Unglücklicher hätten diese Matches nicht ausgehen können. Tina E. hingegen siegte und brachte der Mannschaft den ersten Punkt.

Obwohl die Ausgangssituation nach den Einzeln nicht die günstigste war, standen alle Chancen offen. Doppel 1, gespielt von Julia K. und Mona S. ging in kürzester Zeit problemlos mit einem Ergebnis von 6:0 6:2 über die Bühne. Das Doppel 2, gespielt von Tina E. und Lisa Morina hatte härter zu kämpfen. Den Kampf konnten sie leider nicht gewinnen und der Punkt wanderte auf das gegnerische Konto.

Am Ende des Tages stand das Ergebnis von 2:4 für Untergriesheim fest. Absolut ärgerlich für unsere Damen, da ein Sieg theoretisch gesehen in greifbarer Nähe war.

Vorschau: Nächste Woche gastiert die Mannschaft aus Massenbachhausen bei unserem Nachbarn in Kirchhausen. Spielbeginn ist 14:00 Uhr.

M.S.

--------------------------------------------------------------------------

Grandioser Start in die Sommerrunde!

 

Das erste Spiel der diesjährigen Sommerrunde unserer Damen fand auf den heimischen Plätzen am 14.05.17 gegen Obergriesheim statt. Glücklicherweise bewahrheiteten sich die Aussichten des Wetterberichtes nicht und unsere Spielerinnen konnten von der Sonne geküsst ihre Matches durchführen. In den Einzeln brachten Julia Kliewer, Tina Ege und Mona Schmidt ihre Punkte souverän mit deutlichen Ergebnissen nachhause. Lisa Morina musste sich leider trotz ihres vollen Einsatzes von ihrer Gegnerin geschlagen geben. Somit stand es nach den Einzeln bereits 3:1 für Massenbachhausen. Optimale Voraussetzungen um in die Doppel zu starten. Doppel 1, gespielt von Julia Kliewer und Mona Schmidt ging ebenso problemlos wie deren Einzelwettkämpfe über die Bühne. 6:0, 6:1 fegten sie die Gegnerinnen vom Platz. Ebenso sportlich lief das Doppel 2, gespielt von Tina Ege und Lisa Morina ab. Das Ergebnis von 6:0, 6:3 sagt schon alles- sie ließen den Damen von Obergriesheim keine Chance. Der Spieltag ging erfolgreich mit einem deutlichen und zufriedenstellenden Ergebnis von 5:1 zu Ende. Ein perfekter Start in die Runde!

Vorschau: Das nächste Spiel findet am 25.06.2017 gegen Untergriesheim auf den Plätzen in Massenbachhausen statt. Beginn: 10:00 Uhr.

M.S.