Berichte Herren 1

Herren 1 > Heilbronn-Sonnenbrunnen – Raphael siegt erneut!

Mit  einer sehr guten Leistung, gab Raphael Kern seinem Gegner keine Chance und holte sich das zweite Spiel bei den Herren 1 verdient mit 6:1 und 6:3. Dass bei den Herren  im ersten Jahr ein schwerer Stand ist, mussten die anderen Mannschaftskameraden  erfahren, die alle ihre Spiele abgeben mussten. Pascal Hauck mit 0:6 und 0:6; Florian Karpstein mit 1:6 und 9:6 sowie Leo Roth mit 1:6 und 0:6. Aufgrund der Überlegenheit in den Einzeln, gingen auch beide Doppel an die Gäste vom Sonnenbrunnen. Pascal Hauck / Florian Karpstein unterlagen 1:6; 0:6 und Raphael Kern / Leo Roth mit 2:8 und 0:6. Es spielten: Pascal Hauck, Florian Karpstein, Raphael Kern und Leo Roth

Vorschau: Am kommenden Sonntag führt  uns der Weg nach Untergruppenbach. Wir hoffen darauf dass Raphael seine Form beibehält und einem ‚Unserer Junioren‘ auch ein Sieg gelingt. Warten wir es ab. Wir berichten  darüber kommende Woche an dieser Stelle


Herren 1 > Hardthausen, ein schwerer Brocken

Aufgrund der ersten Ergebnisse, wussten wir, dass wir in Hardthausen einen schweren Stand haben würden. Gegen die stark aufspielenden Gastgeber, mussten sich ‚Unsere noch Juniorenspieler‘ Pascal Hauck mit 0:6; 0:6;  Florian Karpstein mit 2:6; 0:6‘ und Leo Roth mit 1:6 ; 0:6 geschlagen geben.

‚Unser Aktiver‘ Raphael Kern, kämpfte in einem spannenden Match seinen Gegenspieler mit 6:4; 2:6 im Matchtiebreak mit 10:6 nieder! Herzlichen Glückwunsch dazu! Im Doppel waren Pascal Hauck/Raphael Kern dem Doppel 1 der Gastgeber erwartungsgemäß unterlegen und mussten ihr Match mit 0:6; 1:6 abgeben. Unser Doppel 2 – Florian Karpstein/ Leo Roth – gaben,  nach starkem Spiel den ersten Satz knapp mit 4:6 ab. Im 2.Satz spielten die Gastgeber überlegen und gewannen diesen mit  2:6 . Endergebnis 5:1 zugunsten von Hardthausen, mit der guten Nachricht, dass durch Raphael Kern das erste Spiel bei den Herren 1 für den TC Rot Gold gewonnen werden konnte. Es spielten: Pascal Hauck, Florian Karpstein, Raphael Kern und Leo Roth


Herren 1 > Aller Anfang ist schwer

Das erste Verbandsspiel unserer neu gegründeten Herren 1 - 4er Mannschaft fand zuhause gegen unsere Nachbarn aus Kirchhausen statt. Die junge Truppe um Raphael Kern (alle anderen Spieler zählen dieses Jahr noch zu den Junioren) musste leider auch  noch auf Florian Karpstein verzichten, sodass die Spannung vor dem ersten Spiel doch groß war. Gegen die stark aufspielenden Kameraden aus Kirchhausen, mussten sich alle Einzelspieler mit 0:2 Sätzen geschlagen geben, sodass das Spiel bereits nach den Einzeln entschieden war. Dennoch wurde im Doppel gebissen und gekämpft, wobei das Doppel 1 aus Kirchhausen unserem Doppel – Pascal Hauck / Leo Roth – deutlich überlegen war und sicher mit 0:2 Sätzen das Spiel für sich entschied. Unser Doppel 2 – Raphael Kern / Lars Meyer – kämpften mit großem Einsatz und mussten sich im ersten Satz mit dem knappsten aller Ergebnisse, mit 6:7 geschlagen geben. Im 2. Satz führten die Beiden dann mit 4:2, als sich bei Raphael seine Schulterprobleme verschlimmerten. Das ist sehr schade, musste doch deshalb auch der 2. Satz mit 4:6 abgegeben werden.

Letztendlich ging der Sieg verdient an unsere Nachbarn aus Kirchhausen

Es spielten: Pascal Hauck; Raphael Kern; Leo Roth und Lars Meyer.

Vorschau:  Da unser nächstes Spiel  erst am Sonntag  26. Juni in Hardhausen stattfindet, gehen wir davon aus, dass Raphael sich bis dahin auskuriert hat und wir in voller Mannschaftstärke antreten können. Bangemachen gilt nicht und ‚Erfahrungen‘, in welcher Form auch immer, muss und soll die Mannschaft machen. Gt


Berichte Damen

Grandioser Rundenabschluss gegen Schwaigern 2!

Am Sonntag, den 24.07.16 erfolgte das letzte Spiel dieser Sommerrunde gegen unsere Nachbarn aus Schwaigern. Problemlos konnte mit voller Besetzung angetreten werden. Mona Schmidt besiegte ihre Gegnerin deutlich in zwei Sätzen 6:0, 6:0. Damit war nach kürzester Zeit der erste Punkt auf dem Heimkonto gelandet. Auch Lea Kulhanek dominierte dauerhaft in ihrem Spiel. Sie ließ ihrer Gegnerin keinerlei Handlungsspielraum und siegte mit einem eindrucksvollen Ergebnis von 6:0, 6:1. Julia Kliewer und Ivonne Seufert kosteten den letzten Spieltermin voll aus und sorgten für Spannung. Julia Kliewer spielte im ersten Satz einen Tie-Break. Durch ihre ganze Tie-Break Routine dieser Runde entschied sie diesen für sich. Auch im zweiten Satz biss sie sich ehrgeizig durch & beendete ihn 6:4. Ivonne Seufert hingegen entschied den ersten Satz mit Leichtigkeit 6:2 für sich. Plötzlich wendete sich das Blatt und ihre Gegnerin gewann den zweiten Satz 4:6. Ivonne ließ sich nicht unterkriegen, nahm ihre ganze Konzentration & spielerische Fähigkeit zusammen und entschied den durchaus spannenden Match-Tie-Break 10:5 für sich. Mit einem Ergebnis von 4:0 nach den Einzeln hatten unsere Damen den Sieg bereits in der Tasche. Super! Weiter ging es mit den Doppeln. Julia Kliewer und Mona Schmidt führten den tollen Spieltag genauso weiter wie er begonnen hat. Sie siegten klar 6:0, 6:0. Das Doppel 2, gespielt von Lea Kulhanek und Tina Ege, hatte leichte Anlaufschwierigkeiten im ersten Satz, entschieden diesen jedoch trotzdem 7:5 für sich. Im zweiten Satz zeigten sie nochmals wie ein „funktionierendes Doppel“ aussieht & beendeten diesen 6:0. Der Spieltag ging mit einem bestmöglichen Ergebnis von 6:0 zu Ende. Ein schöner Rundenabschluss für die Damen. In der Tabelle schließen unsere Damen mit dem 2 Platz ab. Es steht außer Frage, dass dies ein überragendes Ergebnis ist, womit die Damen mehr als zufrieden sein können. Trotzdem gilt es zu erwähnen, dass für die Mannschaft bei vollständiger Besetzung an allen Spielterminen mehr drin gewesen wäre. Möglicherweise reicht es in der kommenden Saison des nächsten Jahres für den Aufstieg. Wir werden sehen!

M.S.

 

 

Klarer Sieg von 5:1 gegen den TC Kirchhausen

Am Sonntag, den 10.07.16 spielten unsere Damen auf ihrer Anlage in Massenbachhausen gegen Kirchhausen. Bei sonnigen Temperaturen starteten die Einzel von  Ivonne Seufert, Tina Ege, Lisa Morina und Anke Birkenstock. Wie abgesprochen fegten Ivonne Seufert und Tina Ege ihre Gegnerinnen im Handumdrehen mit dem gleichen Ergebnis von 6:1, 6:3 vom Platz. Durch ihr sicheres Spiel und eine ausgeklügelte Spieltaktik ließen sie ihren Gegnerinnen nahezu keine Freiräume und holten die ersten zwei Punkte für das Heimkonto. Lisa Morina gab sich im ersten Satz 0:6 geschlagen, ließ sich daraufhin jedoch nicht entmutigen & kämpfte ehrgeizig im zweiten Satz. Trotz all dem Engagement verlor sie diesen sehr knapp 4:6. Anke Birkenstock sorgte für Spannung. Souverän beendete sie den ersten Satz 6:3, geriet im zweiten Satz jedoch etwas ins Rudern. 3:6 entschied ihre Gegnerin den zweiten Satz für sich. Der Match-Tie-Break folgte. Spannende Ballwechsel und Kampfgeist zeichneten das Spiel aus. Anke Birkenstock setze sich mit einem Ergebnis von 10:6 durch und verbuchte damit den dritten Punkt auf das Massenbachhausener Konto. Mit einem Zwischenergebnis von 3:1 war eine ausgezeichnete Basis für die Doppel geschaffen. Die erste Doppelpaarung, bestehend aus Ivonne Seufert und Tina Ege, lieferte wie bereits zuvor in den Einzeln eine ansehnliche Leistung ab. Sie hatten ihre Gegnerinnen vollständig im Griff. Das wird auch durch das Ergebnis von 6:0, 6:1 klar widergespiegelt. Im Doppel 2, gespielt von Lisa Morina und Anke Birkenstock, war ein härterer Kampf zu sehen. Durch gegenseitige Motivation und dem Einsatz ihrer spielerischen Qualitäten, sowie ihres Teamgeistes gewannen sie die Überhand & beendeten ihr Match 6:4, 7:5. Die Mannschaft freut sich mächtig über den Sieg!

Vorschau: Das Spiel am kommenden Sonntag, den 17.07.16 gegen den TC Kupferzell entfällt, da diese aus der Sommerrunde aufgrund Nichtantretens ausgeschieden sind. Somit findet das letzte Spiel unserer Damen am 24.07.16 gegen den TC Schwaigern 2 um 10:00 Uhr in Massenbachhausen statt.

M.S.

 

 

Niederlage gegen den TA TSV Igersheim mit einem Ergebnis von 3:3

Die Vorahnung hat sich bewahrheitet und unsere Damen mussten am vergangen Sonntag, den 26.06.16 leider zu dritt antreten. Eine sehr schwierige Situation, da von Vornherein bereits zwei Punkte abgeben werden. Trotzdem ließen sich unsere Spielerinnen nicht entmutigen und gingen motiviert an den Start. Julia Kliewer spielte, wie auch schon in den vergangenen Spielen, einen Match-Tie-Break und entschied diesen 10:4 für sich. Tina Ege hatte leichte Anlaufschwierigkeiten im ersten Satz, konnte sich dafür jedoch umso besser im zweiten Satz einfinden. Sie siegte mit einem Ergebnis von 7:6, 6:1. Lisa Morina hatte auch bei diesem Spiel wieder eine starke Gegnerin, die die Oberhand gewinnen konnte. Nach den Einzeln stand es somit 2:2. Trotzdem hatte die Mannschaft keine Gewinnchancen mehr. Das Beste holten Kliewer und Tina Ege im Doppel heraus und konnten auch diesen Punkt für die Mannschaft entscheiden. Das Endergebnis von 3:3 Punkten, 6:7 Sätzen und 35:55 Punkten spricht für sich. Mit einer vierten Spielerin wäre der Sieg greifbar nah gewesen.

Vorschau: Es folgt eine einwöchige Spielpause und geht am 10.07.16 gegen den TC Kirchhausen weiter. Das Spiel findet auf der Anlage in Massenbachhausen um 10:00 Uhr statt.

M.S.

 

 

Sieg!  

Das erste Heimspiel dieser Runde fand am 19.06.16  gegen den TA TSV Hardthausen  statt. Bei sonnigem Wetter starteten die Einzel. Unsere Tie-Break Königinnen Julia Kliewer & Tina Ege sorgten wieder für unglaubliche Spannung. Julia K. kostete alle Möglichkeiten aus, um möglichst viel Zeit auf dem Tennisplatz zu verbringen. Sie spielte alle Tie-Breaks, die in einem einzigen Match nur möglich sind. Den ersten Satz Tie-Break gab sie haarscharf an ihre Gegnerin ab. Den zweiten konnte sie für sich entscheiden. Es folgte der Match-Tie-Break! Ein knappes Hin-und Her zeichneten das Spiel aus. Schlussendlich konnte sich Julia K. mit ihrem Ehrgeiz und ihrer Zielstrebigkeit durchsetzen und gewann 11:9. Tina E. entschied den ersten Satz 6:4 für sich, hatte im zweiten Satz jedoch leichte Schwierigkeiten, welche den Satzverlust bedeuteten. Motiviert kämpfte sie sich durch den wahnsinnig knappen Match-Tie-Break & ihre Hartnäckigkeit wurde belohnt: 11:9 beendete sie das Duell. Lea Kulhanek legte am vergangen Sonntag die wohl souveränste Vorstellung hin. Mit einem starken Spiel fegte sie ihre Gegnerin problemlos 6:1, 6:0 vom Platz. Lisa Morina musste sich leider gegen ihre starke, sehr spielsichere & routinierte Gegnerin geschlagen geben. Mit einer soliden Basis von 3:1 Punkten konnte in die Doppel gestartet werden. Nur ein Doppel musste die Mannschaft zum endgültigen Sieg  für sich entscheiden. Dieser Aufgabe nahmen sich Julia K. & Tina E. an und siegten 6:1, 6:4. Das zweite Doppel, gespielt von Lea K. & Lisa M., konnte sich trotz erstklassiger geballter Spielkraft nicht gegen die starke Spielkonstellation der Gegnerinnen durchsetzen. Mit einem Endergebnis von 4:2 & einem Heimsieg ging der Spieltag zu Ende. Spitze!

Vorschau: Am kommenden Sonntag, den 26.06.16 spielen unsere Damen auswärts gegen den TA FC Igersheim. Leider sind die Aussichten nicht berauschend, da die Mannschaft voraussichtlich zu dritt antreten muss. Trotzdem hofft die Mannschaft weiterhin zu viert antreten zu können.

M.S.

 

 

Ausbaufähiger Start in die Sommerrunde!

Am vergangenen Sonntag, den 05.06.16 fand das erste Verbandsspiel der Sommerrunde unserer Damen in Stuppach statt. Nach einer einstündigen Anreise trat schnell Ernüchterung ein. Auf der Anlage waren nur zwei Tennisplätze vorhanden und es begann pünktlich zu Spielbeginn zu regnen. Nach etwas Wartezeit konnte gestartet werden. Julia Kliewer und Lea Kulhanek spielten die erste Runde der Einzel. Julia Kliewer verlor den ersten Satz 3:6, konnte sich jedoch im zweiten Satz 6:4 wacker zurückkämpfen. Im Match-Tie Break musste sie sich trotz hochklassiger Spielleistung mit einem wahnsinnig knappen Ergebnis von 8:10 geschlagen geben. Lea Kulhanek begegnete einer überaus starken Gegnerin, deren Spielvariationen und eine sehr sichere Spielweise wenig Freiraum für eine eigene Spieltaktik ließen. Folglich wurde der Punkt leider an die Gegnerinnen vom TV Stuppach 1 abgeben. In der zweiten Einzelrunde gingen Mona Schmidt & Tina Ege an den Start. Mona Schmidt hatte wenige Probleme mit ihrer Gegnerin. Nachdem sie den ersten Satz 6:1 beendete und im zweiten Satz 4:1 in Führung lag, gab ihre Gegnerin gesundheitsbedingt auf. Tina Ege hingegen sorgte für mehr Spannung. Nach einem Spielstand von 6:4, 3:6 startete sie in den Match Tie-Break. Interessante Ballwechsel und anspruchsvolles Tennis animierte die Zuschauer zum mitfiebern. Letztendlich unterlag sie ihrer Gegnerin 8:10 und der Punkt wanderte auf das gegnerische Konto. Somit wurde mit einem Zwischenstand von 1:3 in die Doppel eingezogen. Julia Kliewer und Mona Schmidt gewannen das Doppel 1 souverän 6:4, 6:3. Das Doppel 2, gespielt von Lea Kulhanek und Tina Ege, sorgte für mehr Dramatik. Nach den ersten beiden Sätzen, die 2:6,6:2 ausgingen, folgte der dritte Match Tie-Break des Tages. Es war wie verflixt, denn auch diesen Match Tie-Break entschieden die Gegnerinnen 7:10 für sich. Mit einem Endergebnis von 2:4 ging der Spieltag in Stuppach zu Ende. Die wahnsinnig knappen Ergebnisse sprechen jedoch für sich. Unseren Damen stehen in der Sommerrunde noch alle Türen offen. Das nächste Spiel folgt am 19.06.16 gegen den TA TSV Hardthausen 1 in Massenbachhausen.

M.S.

 

 

Freundschaftsspiel gegen den TC Rot-Weiß Stebbach am 14.05.16

 

Im Rahmen der Spielvorbereitung organisierten unsere Damen ein Freundschaftsspiel gegen den TC RW Stebbach, das am Samstag den 14.05.16 stattgefunden hat. Angetreten sind Julia Kliewer, Tina Ege, Lea Kulhanek und Mona Schmidt. Sehr gefreut hat sich die Mannschaft über die Unterstützung von Lena Tronser, die ihren Mannschaftskameradinnen in Stebbach zuschaute. Erfolgreich konnten die Einzel mit einem Ergebnis von 3:1 für den TC RG Massenbachhausen abgeschlossen werden. Zufrieden nach der Einzelrunde nutzten unsere Damen die Vorzüge eines Freundschaftsspiels aus & verzichteten aus wetterbedingten Gründen auf die Doppel. Hoffentlich kann dieser gute Start auch in der Sommersaison fortgeführt werden. Am 05.06.16 findet das erste Rundenspiel in Stuppach statt.

M.S.

 

 

Herzlich willkommen!

 

Die Damenmannschaft des TC RG Massenbachhausen bekam in dieser Saison Zuwachs von zwei neuen Spielerinnen. Wir begrüßen an dieser Stelle Tina Ege und Lisa Morina recht herzlich in unserer Mannschaft willkommen & freuen uns auf eine tolle Saison!


Eröffnung

Hallo liebe Tennisfreunde,

Bald ist es soweit! Bewegung im Freien ist wieder angesagt.

Wir treffen uns wie üblich zum Einläuten der Freiluftsaison im Clubhaus.

 

Wann?          Sonntag       09.04.2017               11.00 Uhr

 

Wie immer so haben wir auch dieses Jahr wieder ein kleines Sektfrühstück vorbereitet.
Wir wünschen allen Tennisbegeisterten eine vergnügliche und erfolgreiche Sommersaison.

Eure Vorstandschaft


Josef Giesinger – Sieger beim Doppelturnier !

Am letzten Samstag veranstalteten wir, bei herrlichstem Tenniswetter, unser internes Doppelturnier. Der Turniermodus sieht vor, dass jede Runde neu ausgelost  und somit grundsätzlich immer mit einem anderen Partner gespielt wird. Dieser Modus erhält die Spannung über das ganze Turnier und sorgt gleichzeitig für zumeist ‚knappste‘  Spielergebnisse. Am besten hat sich Josef Giesinger auf seinen jeweiligen neuen Partner eingestellt und alle Doppelpaarung gewonnen. Herzlichen Glückwunsch Josef  zu diesem tollen Erfolg!

 

Das Bild zeigt von links nach rechts: Rolf Schmidt, Josef Giesinger und Volker Gärtner

Dass zumeist knappe Ergebnisse erzielt werden, zeigen auch die weiteren Platzierungen, bei denen sich gleich  3 Tenniskameraden gemeinsam den Platz 2 teilten. Dazu gehören unser ‚Ex-Schultes‘ Erich Schott; unser ‚Doc‘ Michael Aleman und Kurz Heinzmann, der nach 6 jähriger Tennisabstinenz, eine großartige Leistung, gepaart mit unbändigem Kampfgeist an den Tag legte!

Alle Platzierten erhielten eine schöne Urkunde, die Zweitplatzierten eine Dose Tennisbälle (damit sie noch mehr trainieren können) und der Turniersieger  ( der es lockerer angehen lassen kann) ein Weinpräsent.

Nach der Hälfte des Turniers, durften sich die Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen ‚etwas erholen‘, bevor es in die zweite  Hälfte des Turniers ging. Die Erschöpfung war dem einen oder anderen Turnierteilnehmer schon anzusehen, die aber bereits nach dem Duschen bereits etwas verflogen war.

Ganz verflogen war die Erschöpfung dann beim abschließenden GrillfestJ

 

Unter stimmgewaltiger Führung von Dietmar Tritschler und Erich Schott wurden einige flotte Liedchen geträllert, bei denen auch die ‚Gesangsschwachen‘ mitsingen konnten.

Gemeinsam mit unseren Partnern und Gästen  feierten wir noch einige Stunden, bevor sich die Teilnehmer und Gäste dann nach und nach auf den Nachhauseweg gemacht haben.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an Dietrich ‚Dieter‘ Müller, dem wir mal wieder schöne Fotos, auch die hier veröffentlichten, verdanken! Besonderer Dank auch an unseren Sportwart Rolf Schmidt, der das ganze organisierte und auch ‚nebenbei‘ bravourös die Turnierleitung übernommen hat.

Danke auch an alle Kuchen und Salatspender, an Osvaldo Matta der den Grill einmal mehr zur Verfügung gestellt hat und Allen die beim Auf- und Abbau und aufräumen  geholfen haben. Gt


Berichte Herren 55

Herren 55 > Vive la Mannschaft !

In jeder Sportart ist es ein tolles Erlebnis den Meistertitel in der jeweiligen Klasse zu erringen. So auch für unsere Herren 55, die sich in hochklassigen Spielen, auch gegen sogenannte ‚Großvereine‘ aus dem Raum Stuttgart / Ludwigsburg, haben durchsetzen können. Die erfolgreichen ‚Mannen‘ sind: stehend von links nach rechts: Gerhard Sommerfeld; Günter Weigt; Volker Gärtner; Helmut Ganter; Bodo Hermann und kniend: Hermann Kneer; Rolf Schmidt und Michael Aleman. Auf dem Bild fehlen: Osvaldo Matta; Harald Reichert und Karlheinz Waller.

Unser härtester Widersacher, die Mannschaft aus Bissingen/ Enz, hat sich im letzten Spiel gegen Eberstadt noch einen Ausrutscher geleistet, sodass die Abschlusstabelle zugunsten des TC Rot Gold – wie folgt – deutlicher ausfällt, als dies der Saisonverlauf erwarten ließ.

Mannschaft                  Punkte             Matches           Sätze               Spiele

TC Rot Gold                 5:0                   21:9                 45:21                318:223            

Bissingen/Enz             3:2                   22:8                  46:21               311:201

Horkheim                     3:2                   10:20                25:40               232:280

Eberstadt                     2:3                   15:15                31:34               250:268

Möglingen                    1:4                   12:18                27:39               223:276

Ditzingen                      1:4                   10:20                23:42               210:296

‚Schau’n mer mal‘, wie ein ungekrönter Kaiser zu sagen pflegtJ, ob die erfolgreiche Truppe sich im kommenden Jahr entschließt , in der Oberligastaffel auf Verbandsebene anzutreten. Gt


Herren 55 > Super Start  in die 4er Staffelliga

Horkheim? War da nicht was? Ja, ja, das Trauma sitzt tief! Fast alle Spieler waren bei der legendären 0:9 Pleite dabei, die uns vor ca 15 Jahren damals den Abstieg beschert hatte. Entsprechend reiste ‚Unsere Truppe‘ mit gemischten Gefühlen in Horkheim an.

Leider konnten wir bei den Einzeln keine 4 ‚ganz gesunden‘ Spieler in die Matches schicken.

Unser Mannschaftsführer Günter Weigt plagt sich mit erheblichen Schulterproblemen herum und kann nur Aufschläge ‚von unten‘ machen. Nach deutlicher Führung im 1. Satz musste er diesen, an seinen immer stärker werdenden Gegner, noch abgeben, der dann auch im 2. Satz keine Blöße mehr zeigte und verdient mit 2:0 Sätzen die Oberhand behielt. Unsere Nummer 2, Rolf Schmidt, benötigte den 1. Satz, um sich auf die harten Tretornbällen und seinen Gegner einzustellen. Er gewann dann sowohl den 2. Satz als auch den Match-Tie-Break souverän und das Match mit 1:2. Unsere Nummer 1, Bodo Hermann,  hatte auf die Spielweise seines Gegners immer eine Antwort und siegte ungefährdet in 2 Sätzen. Mit einer sehr überzeugenden Leistung konnte auch Michael Aleman sein Spiel  in 2 Sätzen für sich entscheiden und hatte über das ganze Spiel immer eine ‚gute Antwort‘ auf das Spiel des Gegners. Der Zwischenstand von 1:3 für unsere Farben ließ das Debakel von vor 15 Jahren vergessen, sodass die Doppel voller Zuversicht ins Rennen gingen. Auf Doppel 1 waren Bodo Hermann mit Gerhard Sommerfeld von den Kameraden aus Horkheim kaum in Verlegenheit zu bringen und siegten hochverdient mit 0:2 Sätzen.  Im Training zeigen Michael Aleman und Hermann Kneer zumeist von ihrer besten Seite; klappt das auch wenn es um Punkte geht? Vorab: Es spielten zwei ausgeglichene Teams gegeneinander. In beidem Sätzen hatten die Horkheimer zunächst ‚Die Nase‘ vor. Unsere ‚Jungs‘ behielten aber die Ruhe, besannen sich auf ihre Stärken und siegten nach nahezu 3 Stunden in beiden Sätzen mit 0:2 ‚nach Verlängerung‘. Somit wirklich ein gelungener Start mit einem 5:1 Erfolg für unsere Farben. Es spielten: Bodo Hermann, Rolf Schmidt; Michael Aleman, Günter Weigt; Gerhard Sommerfeld (Doppel) und Hermann Kneer (Doppel)

Vorschau:  Kaum hat die Saison begonnen, ist am kommenden Wochenende schon wieder Pause.

Unser nächstes Spiel findet am Samstag 25. Juli zuhause statt. Da empfangen wir die Mannschaft des TC Ditzingen, aus deren Reihen auch schon Bundesligaspieler hervorgegangen sind.  Auch wenn wir  sicher einen starken Gegner erwarten, hoffen wir dass der Heimvorteil sich für uns auszahlt. Gt


Herren 55 > Auf Messer’s Schneide……

stand das Heimspiel gegen unsere ebenbürtigen Gäste aus Bissingen/Enz. Alleine schon die Spielzeit, die wir mit einer 4er Mannschaft benötigt haben, zeigt, ‚wie eng‘ es bei diesem Spiel zugegangen ist. Obwohl auf 4 Plätzen mit allen Einzeln begonnen wurde, war das letzte Doppel erst gegen 19.30 Uhr entschieden. Ein Hammer!  Aber nun von vorn: Unsere Nummer 1 Bodo Hermann, fand von Beginn an sehr gut in sein Spiel und gewann schnell und sicher mit  6:1 und 6:3. Rolf Schmidt, auf 2 spielend, lag schnell 0:3 zurück, fand aber immer besser ins Spiel und trieb seinen Gegner nicht nur zur Verzweiflung, sondern brachte sein Spiel dann sicher mit 6:3 und 6:0 nach Hause. Kommentar seinen Gegenspielers: ‚Gott sei Dank ist es vorbei!‘ Unser ‚Doc‘ – der seinen Urlaub extra verkürzt hat, um seine Mannschaft zu unterstützen -  hatte ein Match das über mehr als 2 Stunden ging. Nach verlorenem ersten Satz mit 3:6, kämpfte er sich im 2. Satz in den Satz-Tie-Break, führte dort bereits mit 6::2, um diesen dann leider doch noch mit 8:10 abgeben zu müssen. Osvaldo Matta – der aus Sicht des Schreibers dieser Zeilen gut gespielt hat – traf auf einen Gegner, der immer die bessere Antwort hatte und musste sich 2:6 und 1:6 geschlagen geben. Jetzt mussten die Doppel entscheiden!

Diese waren an Spannung nicht zu überbieten! Doppel 2, mit Rolf Schmidt und Hermann Kneer, holten sich den ersten  Satz mit 6:4, mussten den zweiten Satz mit 3:6 abgeben. Im entscheidenden Match-Tie-Break behielten unsere beiden Jungs die Nerven und brachten diesen mit 10:7 nach Hause. Nun könnte man meinen, das Spiel sei bereits zu unseren Gunsten gelaufen. Stimmt aber nicht!

Durch die Regel bei den 4er Mannschaften, dass die Mannschaft – bei Spiel, Satz und Punktgleichheit – gewinnt, die das Doppel 1 gewinnt, kam es jetzt auf unser Spitzendoppel: Bodo Hermann und Gerhard Sommerfeld an. Diese hatten ein hervorragendes Doppel als Gegner! Das Match war hart umkämpft, und obwohl es ‚nur‘ über 2 Sätze ging, waren zum Ende hin, über 3 Stunden Spielzeit auf der Uhr. Wahnsinn! Wahnsinn auch, dass die Beiden nach dem  mit 7:6 im Satz-Tie-Break gewonnenen erste Satz und nach 4:5 Rückstand im 2. Satz, diesen noch in einen viel umjubelten Sieg mit 7:5 umwandeln konnten!  Endstand somit 4:2 für unsere Farben. Selten hatten wir so ausgeglichene Mannschaften, bei denen nach dem Spiel nur ein Fazit zu ziehen war: ‚Dieses Spiel hatte keinen Verlierer verdient‘. Unserer ganzen Truppe können wir für den unermüdlichen Kampfgeist, der an diesem Spieltag auch nötig gewesen ist, nur aufs herzlichste zu diesem Erfolg gratulieren! Die Mannschaft und die Gästen bedankten sich bei Ulla für das tolle Essen, sowie bei Hildegard und Sabine, die bei der Bewirtung und den Aufräumarbeiten unterstützt haben, damit die Spieler mit ihren Gästen noch einige Stunden zusammen sitzen konnten. Es spielten: Bodo Hermann, Rolf Schmidt, Michael Aleman, Osvaldo Matta, Gerhard Sommerfeld (Doppel) und Hermann Kneer (Doppel).

Vorschau: Unser nächstes Spiel findet am Samstag 25. Juni – Beginn 14 Uhr -  wieder zuhause statt. Da empfangen wir die Mannschaft des TC Ditzingen. Nachdem wir erstmals mit einer 4er Mannschaft antreten, kennen wir die Mannschaften noch nicht wirklich. Unsere Kameraden aus Bissingen/Enz wussten jedoch zu berichten, dass diese letztes Jahr gegen Ditzingen 3:3  gespielt  und aufgrund der Punkteregelung, dann wegen ‚nur‘ 2 Punkten verloren haben. Die Nummer Eins aus Ditzingen wird als ‚sehr stark‘ beschrieben, was für unseren Top gesetzten Spieler Bodo Hermann, sicher eine willkommene Herausforderung ist. Lassen Sie sich dieses Match, das um 14 Uhr beginnt, nicht entgehen !  Das wird sicher ein spannende Begegnung auf höchstem  Niveau ! Gt


Herren 55 > Gelungenes Come Back von Volker gegen Ditzingen

Nach beinahe einem Jahr – verletzungsbedingter Abstinenz – hat unser Präsi Volker‘ wieder aktiv in den Spielbetrieb eingegriffen, und das auch noch erfolgreich! Die ganze Mannschaft freut sich für und  mit ihm! Das Spitzenspiel beider Nummer 1, war ein Spitzenspiel und endete leider im Match Tie Break mit 9:11 zugunsten des Gastes. ‚Unser Bodo‘ hat aber deutlich gezeigt, dass er ‚Eine Echte Nummer 1‘  ist. Gratulation zu einem tollen Spiel und einer super Leistung!  Rolf Schmidt hatte erneut wenig Mühe und siegte 6:0 und 6:2. Volker Gärtner wollte das erste Match wohl auskosten, weshalb er auch in den Match Tie Break ging, diesen dann mit 10:7 gewinnen konnte. ‚Unser Doc‘ hatte eine schwere Aufgabe gegen einen sehr stark aufspielenden Gegner! Diese hat er bravurös mit 6:2 und 6:3 gemeistert, sodass wir nach den Einzel mit 3:1 in Führung gingen. Kaum war der letzte Ballwechsel im Einzel gespielt, bra0hc der heftige Gewitterregen über uns herein. Gott sei Dank waren wir vor Ort, denn unsere Dusch- und Umkleideräume wurden ‚geflutet‘!  Mit vereinten Kräften haben wir das Wasser aus den Räumen gebracht und uns dann auf eine längere Regenpause eingestellt, da die Plätze unter Wasser standen. Nachdem die Plätze wieder bespielbar waren ging es in die Doppel. Das neu formierte Doppel 2 – mit Rolf Schmidt / Michael Aleman – musste sich nach heftiger Gegenwehr mit 3:6 und 5:7 geschlagen geben.  Unser Doppel 1 – Bodo Hermann/ Günter Weigt – brachten das sehr enge Match, mit 7:6 und 6:4 ‚nach Hause‘, sodass uns der Sieg nicht mehr zu nehmen war. Die Mannschaft und die Gäste bedankten sich bei Ulla für das tolle Essen, sowie bei Renate und Lucia, die bei der Bewirtung und den Aufräumarbeiten unterstützt haben, damit die Spieler mit ihren Gästen noch einige Stunden zusammen sitzen konnten. Es spielten: Bodo Hermann, Rolf Schmidt, Volker Gärtner Michael Aleman und  Günter Weigt (Doppel).

Vorschau: Unser nächstes Spiel findet am Samstag 2. Juli in Eberstadt statt. Auf Wunsch der Gastgeber beginnen wir dort bereits um 11 Uhr. Die bisherigen Ergebnisse in dieser Saison, lassen uns ‚als Favoriten‘ nach Eberstadt gehen. Hoffen wir mal dass wir unserer ‚Favoritenrolle‘ auch gerecht werden! Wir werden kommende Woche an dieser Stelle (hoffentlich gerne!) wieder berichten. Gt


Herren 55 > Eberstadt, ein harter Brocken……

Leicht favorisiert reisten wir nach Eberstadt, mussten aber alles in die Waagschale werfen, um auch in diesem Spiel erfolgreich zu sein. Erschwert wurden die Spiele teils durch ‚Regenunterbrechung‘ oder ‚Spiele im Regen‘. ‚Der Favoritenrolle‘ gerecht wurde unsere Nummer 1 – Bodo Hermann – der sein Spiel sicher mit 6:2 und 6:3 nach Hause brachte. Noch sicherer  unsere Nummer 2 – Rolf Schmidt – der mit 6:2 und 6:0 erneut deutlich die Oberhand behielt. Volker Gärtner auf 3 und Michael Aleman auf 4 spielend, taten sich da weit schwerer! So unterlag ‚Unser Doc‘ nach großem Kampf und über 2 Stunden Spielzeit, denkbar knapp mit 4:6 und 7:5. Mit demselben knappen Ergebnis behielt Volker die Oberhand, sodass wir mit einer 3:1 Führung - doch etwas beruhigter -  in die Doppel gehen konnten. Hatte unser Doppel 1 –Bodo Hermann / Gerhard Sommerfeld – im Spiel gegen Bissingen noch knapp die Nase vorn, mussten sie sich nach überlegenen gewonnenen 2. Satz , dem sehr starken Doppel aus Eberstadt mit 5:7, 6:0  im Match Tie Break mit 8:10 geschlagen geben. Unser neu formiertes Doppel  2 ( Unser ‚Büffel‘  - Günter Weigt - hatte im Training davor deren Effektivität auf dem Platz erkannt!) – Harald Reichert/Michael Aleman – ließen keinerlei Zweifel aufkommen, wer hier als Sieger vom Platz geht und siegten bravourös mit 6:1 und 6:1. Endstand somit zugunsten des TC Rot Gold 4:2. Mit den Gastgebern, die uns ausgezeichnet bewirtet haben, saßen wir noch gemütlich zusammen, bevor wir uns wieder auf den Heimweg gemacht haben.

 Es spielten: Bodo Hermann, Rolf Schmidt, Volker Gärtner; Michael Aleman und  Gerhard Sommerfeld (Doppel) sowie Harald Reichert (Doppel)

Vorschau: Unser letztes Spiel findet  am kommenden Samstag 9. Juli in Möglingen statt. Die Einzel beginnen um 14 Uhr. Mit einem weiteren Sieg können wir in unserem ersten Jahr als 4er Mannschaft ‚ungeschlagen‘ den Meistertitel holen!  Genau mit dieser Einstellung reisen wir  in Möglingen an und berichten gerne an dieser Stelle in der kommenden Woche wieder! Gt


Herren 55 > in Möglingen Spitzenleistungen gezeigt und Meistertitel geholt! Glückwunsch zur Meisterschaft im ersten Anlauf in der 4 er Staffelliga!! Möglingen trat in verstärkter Besetzung an und stellte auf Nummer 1 einen ihrer Topspieler aus der höheren Altersgruppe. Mit seinen 74 Lenzen spielte er nicht nur hervorragend, sondern verfügte auch über einen ‚Hammer-Aufschlag‘ und war zudem äußerst laufbereit. Nach engem, hart umkämpften Spiel schaffte ‚Unser Bodo‘ erneut mit einer Top-Leistung das Spiel zu unseren Gunsten mit 6:3 und 6:4 zu entscheiden. Rolf Schmidt – unsere Nummer 2 – ließ erneut nichts anbrennen und siegte sicher in 2 Sätzen mit 6:1 und 6:1. Zudem hat Rolf in der ganzen Saison nur einen Satz abgegeben und alle Spiele gewonnen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser ‚sauberen Bilanz‘! Volker hatte nach knapp gewonnenen ersten Satz, keinerlei Chancen in den beiden nächsten Sätzen und ging mit 0:6 und 2:10 geradezu unter. Auch Michael fand nie zu seinem Spiel und musste beide Sätze klar an Möglingen abgeben. Da Bodo kein Doppel spielen konnte, wir aber durch Volker’s Satzgewinn mit einem Satz führten (wenigstens zu dem hat sein Spiel gereicht), mussten wir nun ein Doppel mit 2:0 Sätzen gewinnen, um als Sieger und mit Meistertitel vom Platz zu gehen. Dies erledigte unser Doppel 2, Michael und Harald, die den ersten Satz mit 6:0 und den 2, Satz mit 6:3 für sich entschieden. Dies half wohl auch ‚mental‘ unserem neu formierten Doppel 1, Rolf und Gerhard, die gegen die beiden stärksten Spieler aus Möglingen spielten. Der Schreiber dieser Zeilen hat schon viele tolle Doppelmatches gesehen. Was aber unsere beiden Jungs da zeigten, übertraf alles bisher gesehene! Mit klugem Spiel, dabei den Gegnern ‚deren Stärken’ nehmend, siegten Rolf und Gerhard, mit unglaublicher Willenskraft und völlig verdient mit 6:4 und 6:2!

Endstand  zugunsten des TC Rot Gold 4:2 und somit ‚ungeschlagen den Meistertitel geholt!  Mit den Gastgebern, die uns gut bewirtet haben, saßen wir nur kurz zusammen, zog es uns doch in unser Tennisheim, wo wir diesen tollen Erfolg bis in die frühen Morgenstunden (die ersten Vögel begrüßten uns bereits mit ihrem süßen zwitschernJ) gefeiert haben..

 Es spielten: Bodo Hermann, Rolf Schmidt, Volker Gärtner; Michael Aleman und  Gerhard Sommerfeld (Doppel) sowie Harald Reichert (Doppel)

Vorschau für 2017:  In der Geschichte des TC Rot Gold, haben die Herren 55 nun die Chance im kommenden Jahr, als erste Mannschaft des Vereins, auf Verbandsebene zu spielen. Da erwarten uns Gegner, wie z.B.:  Ehingen/Ulm, Löffelstelzen/Bad Mergentheim oder Stuttgart-Stammheim. Die Mannschaft wird sich in Ruhe mit dem Thema auseinandersetzen, um dann zu entscheiden,  ob wir – neben dem Meistertitel – auch den Aufstieg annehmen. Wir berichten an dieser Stelle zu gegebener Zeit. ! Gt